individuelle & raumgerechte Lösungen mit Holz

Tipps zum Steuerbonus für Handwerkerleistungen

 

Seit dem 1. Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus für Handwerksleistungen.

20 % von max. 6.000 Euro aus Rechnungen ergibt 1.200 Euro pro Jahr.

 

Wer kann den Steuerbonus nutzen ?

Mieter, Wohnungseigentümer und Eigentümergemeinschaften können den Steuerbonus für alle handwerklichen Renovierungs- Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen nutzen. Bei Ehegatten, die zusammen veranlagt werden und z.B. aus beruflichen Gründen zwei Haushalte führen, wird der Bonus nur einmal gewährt.

 

Was wird begünstigt ?

Begünstigte Schreinerleistungen können beispielsweise sein:

Dabei wichtig: Wird z.B. eine Treppe in der Werkstatt des Tischlers angefertigt, sind nur die Arbeitskosten für den Einbau der Treppe im Haushalt begünstigt.

 

Wann gibt es den Steuerbonus?

Im Rahmen der jährlichen Einkommensteuererklärung reichen Sie alle Handwerkerrechnungen und Zahlungsnachweise beim Finanzamt ein. Der Steuerbonus wird dann mit der festgesetzten Einkommensteuer verrechnet.
Er kann jedoch nicht gewährt werden, wenn die Handwerksleistung bereits als

geltend gemacht wird.

Der Zahlungszeitpunkt ist dabei für das Jahr der Berücksichtigung maßgebend.

 

Formale Voraussetzungen:

Als Nachweis für den Steuerbonus gilt die Rechnung des Handwerkers. Hier muss der Anteil der Arbeitskosten gesondert ausgewiesen sein. Materialkosten sind aber nicht begünstigt. Außerdem muss die Zahlung per Überweisung auf das Konto des Handwerkers erfolgen und nachgewiesen werden, z.B. durch Überweisungsbeleg oder Kontoauszug.

 

Berechnungsbeispiel:

Arbeits-/Fahrtkosten für Einbau Fenster 1.800 €
Arbeits-/Fahrtkosten für Modernisierung Küche 850 €
Arbeits-/Fahrtkosten für barrierefreiem Umbau 1.700 €

Summe: 4350 €

Steuerbonus

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen beim ZDH

 

 

Tischlerei Sebastian Sudhoff · Loher Weg 2 · 59457 Werl - Westönnen
Tel: 02384.941111 · Fax: 02384.941904